Dienstag, 29. November 2016

Kanelbullar und Rotkäppchenkuchen

Schon lange wollte ich gerne Kanelbullar bzw Zimtschnecken zaubern.
Mein erster Versuch-muss ich leider zugeben- ist etwas in die Hose gegangen. Bis zum Backen hat alles super funktioniert.... der Hefeteig ist aufgegangen und der Zimt hat super in der Nase gekitzelt.
Doch sind mir die Schnecken im Ofen zu dunkel geworden. Der Backofen in meiner Studentenwohnung zeigt nicht die genaue Temperatur an.
Die fertigen Schnecken haben dennoch sehr gut geschmeckt, doch wollte ich sie noch einmal besser machen.

Da meine Familie am Samstag Gäste zum Kaffeetrinken bekam, war dies ein guter Anlass um die Schnecken zu machen. Und diesmal haben sie auch die perfekte Farbe bekommen.

Ich habe die Kanelbullar nach Schwedischem Rezept nach Roy Fares gemacht. Das besondere hierbei ist, dass er in die Zimtmasse nicht nur Butter, sondern auch Marzipan verarbeitet. Dadurch haben sie einen besonderen Geschmack und sind super saftig und luftig.

http://www.royfares.se/recept-svenska/2015/4/9/kanelbullar







Zutaten: für eine 32x22cm Backform

30g Hefe
200g Vollmilch
500g Mehl (variabel)
1 Ei
3g Salz (1/2 TL)
7g Kardamon
80g Butter
90g Zucker
1 Ei zum bestreichen

Eine Backform einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.
Die Milch leicht erwärmen und die Hefe hineinbröseln und umrühren.
Alle Zutaten hinzugeben und zu einem glatten Teig 5-10 Minuten verkneten. Eventuell  Mehl oder Milch hinzufügen.
Aus der Schüssel nehmen und 15 min gehen lassen. Nun zu einem großen Rechteck ausrollen und mit der Füllung bestreichen.
Aufrollen und in 2cm breite Schnecken schneiden. Auf die Backform mit etwas Abstand legen und zugedeckt 1-2 Stunden gehen lassen.
Vor dem Backen mit dem Ei bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen und bei 190°C 20-25 Minuten backen (aber vorsicht! Dabei bleiben und gegebenenfalls die Temperatur herunter stellen!)


Füllung:
200g Marzipan
250g Butter
45g Zucker
20g Zimt

Alles Zimmerwarm zu einer schönen Masse verrühren
Viel Spaß!




Zu den Kanelbullar gab es den Rotkäppchenkuchen von Essen&Trinken. Er war sehr lecker und machte mächtig Eindruck. Und er ist sehr einfach.

http://www.essen-und-trinken.de/rezept/344774/rotkaeppchen-kuchen.html

Viel Spaß beim Backen :)















1 Kommentar:

  1. Die Zimtschnecken und die Rotkäppchentorte waren beide sehr Lecker!

    AntwortenLöschen